Brühl muss Vormachtstellung an Basel abtreten: 1981 – 1986

1981 war es erstmals an der Brühler Konkurrenz zu jubeln. Nach einer hart umkämpften Meisterschaft musste sich Brühl dem RTV Basel geschlagen geben. Mit ein Grund dafür dürfte auch die Tatsache gewesen sein, dass die Brühlerinnen insgesamt vier Europacupeinsätze hatten. Nicht nur die Spiele selber, sondern auch das ganze Drum und Dran hatten einiges an Substanz gekostet. Nach elf Titel musste man somit erstmals einem Konkurrenten den Vorrang lassen. Entsprechend gross war natürlich die Enttäuschung, auch wenn man sich fairerweise eingestehen musste, dass die Baslerinnen den Titel verdient gewonnen hatten, da sie unter anderem auch die Direktbegegnungen gewannen. Trotz der Tatsache des verpassten Meistertitels konnte die Handballabteilung aber ein positives Jahresfazit ziehen, da die übrigen zehn Teams mit zum Teil sehr guten Leistungen aufwarteten.

Basel behielt die Vormachtstellung noch weitere fünf Jahre, wobei der RTV Basel auf total zwei, der ATV Basel auf total vier Titel kam.