(Andrina Germann) Nach ca. 2 Stunden Anfahrt trafen wir in Emmen ein und machten uns bereit für das Spiel gegen die heimische Mannschaft. Die Anspannung unserer Mannschaft war gross, da eine fantastische Stimmung der gegnerischen Fans bestand. Dies spornte uns an dieses Spiel zu gewinnen und unser Können zu präsentieren.

Das Spiel begann jedoch katastrophal von Seite des LC Brühl. Nach nur 8 Minuten betrug der Spielstand 7:0 zugunsten des Heimteams und unsere Trainerin setzte das Team-Timeout ein. Viele Technische Fehler und Fehlwürfe nahmen uns die Tore. Aufgeben kam für das Team jedoch nicht in Frage. Wir gingen mit einem Rückstand von 20:13 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnten wir die Anweisungen gut umsetzen. Die Verteidigung war konstant und konsequent, somit konnten wir viele Bälle erobern. Mit schnellem Angriffsspiel erzielten wir einfache Tore. 5 Minuten vor Schluss verletzte sich unsere Nummer 4 Noemi Diethelm an ihrem linken Fuss, somit verloren wir eine starke Mitspielerin. Obwohl wir die 2. Halbzeit für uns entscheiden konnte, reichte es schlussendlich nicht für einen Sieg. Mit dem Endresultat 34:29 fuhren wir wieder zurück nach St. Gallen.