(Michelle) Am vergangenen Sonntag trafen wir Zuhause auf die HSG Leimental II.  Wir waren alle äusserst gespannt, was uns erwarten würde, hatten die Gäste aus Leimental doch in der letzten Spielrunde den HC Arbon geschlagen, welcher in der Finalrunde unser einzig bekannter Gegner ist.

Dementsprechend starteten wir konzentriert in die Partie. Unsere Deckung stand von der ersten Sekunde an sehr kompakt und liess den Leimentalerinnen kaum Spielraum. Im Angriff kamen wir hauptsächlich durch unsere zweite Welle zu schnellen Toren. Eine gute Chancenauswertung und wenige technische Fehler führten schlussendlich zu einem Halbzeitstand von 20:9.

Genauso wollten wir auch in der zweiten Hälfte fortfahren. Dies gelang uns vor allem zu Beginn sehr gut. Bereits nach acht Minuten zeigte die Anzeigetafel 27:10 an. Obschon wir danach phasenweise etwas weniger konzentriert agierten, war unser Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Zur Schlusssirene stand es 38:20.

Somit stehen wir nach drei Spielen in der Finalrunde ungeschlagen da. Nächste Woche kommt es auswärts zum Aufeinandertreffen mit der SG Muotathal/ Mythen-Shooters, welche direkt hinter uns auf dem zweiten Platz steht. Wir hoffen auf eine spannende und erfolgreiche Partie. Hopp Brühl!