(Vanessa Würth) Beim Spiel gegen die Red Dragons Uster waren wir voller Motivation und Konzentration, um zu gewinnen.

In die erste Halbzeit sind wir sehr gut gestartet. In der Abwehr waren wir agressiv und vorne holten wir zum Ende der ersten Halbzeit einen Vorsprung von drei Toren. Zur Pause stand es 14:11. Die Partie war sehr ausgeglichen.

Unser Ziel für die nächsten 30 Minuten war es, den Vorsprung zu vergrössern und einen Sieg zu erkämpfen. Leider liessen wir in der zweiten Halbzeit nach. Vorne haben wir die Torchancen nicht genutzt und in der Verteidigung waren wir nicht mehr gleich konzentriert wie in der ersten Halbzeit. Uster holte den Vorsprung wieder auf und in der letzten Minute stand es 20:20.

30 Sekunden vor Schluss nahm Uster ein Time out. Unser Ziel für den letzten Angriff war es, alles zu tun, um kein Gegentor mehr zu kriegen. Leider erreichten wir dieses Ziel nicht und Uster ging mit einem Tor in Führung, was zu einem Schlussstand von 20:21 führte.