(jn) Am Sonntag steht die nächste Meisterschafts-Partie an für das SPL-Team des LC Brühl Handball. Gegen den Tabellenletzten ATV/KV Basel, welcher bislang alle sechs Spiele verlor, erwartet Brühls Trainer Werner Bösch einen Sieg. „Das Ziel muss sein, Basel über 60 Minuten zu dominieren.“ Dazu müssten seine Spielerinnen die Deckung aktiv und geduldig gestalten, um dann per Tempospiel Tore zu erzielen. Tabellenzweiter Brühl ist natürlich absoluter Favorit der Begegnung. Doch die Baslerinnen würden sich sicher im Rahmen ihrer Möglichkeiten wehren, sagt Bösch: „Sie können befreit aufspielen.“ Zudem muss Bösch auf die vier verletzten Spielerinnen Laura Ussia, Jessica Wenger, Laura Oberli und Martina Goricanec verzichten. Doch die Favoritinnen möchten ihrer Rolle gerecht werden: „Wir wollen durch eine konzentrierte Teamleistung zwei Punkte gegen den kommenden Cupgegner einfahren“, sagt Brühls Rückraumspielerin Stephanie Haag.

LC Brühl Handball – ATV/KV Basel
Sonntag, 6.November, 17.30 Uhr, St. Gallen Kreuzbleiche