SPL: Vorschau GC Amicitia Zürich

(pb) Nach dem Erfolg am vergangenen Wochenende steht am Mittwoch bereits die nächste Partie für die erste Mannschaft des LC Brühl an. Um 20:15 Uhr treffen die St. Gallerinnen in der Zürcher Saalsporthalle auf Aufsteiger GC Amicitia Zürich.

Der Druck liegt im kommenden Spiel klar auf den Schultern der Brühlerinnen. Denn die Zürcher Equipe um Toni Kern wird frei aufspielen können, da sie erste in der letzten Saison den Aufstieg in die SPL1 wieder geschafft hatte. Brühls Trainer Bösch ist vom Sieg seiner Mannschaft überzeugt, sofern jede Spielerin in ihrer Normalform aufspielen wird.

Die Brühler Equipe muss weiterhin auf Martina Goricanec verzichten, ansonsten ist das Kader komplett.
Der LC Brühl freut sich wie immer über zahlreiche Fans und Unterstützung. Hopp Brühl!