(pb) Am kommenden Sonntag triff die Brühler SPL im letzten Spiel der Finalrunde auf den LK Zug. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der St. Galler Kreuzbleiche. Zudem findet an diesem letzten Spieltag die Checkübergabe durch die Mobiliar an Brühls Topscorerin Azra Mustafoska statt.

Vor Beginn der Partie überreicht die Mobiliar an Azra den Check, welcher der Nachwuchsabteilung zugute kommt. Seit der Saison 2013/14 unterstützt die Mobiliar die vier Indoor Sportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball. Die besten Punktesammler pro NLA- und SPL1-Team spielen in jedem Spiel im Spezialdress des Mobiliar Topscorers. So fliessen jährlich über 400‘000 Franken an die Nachwuchsabteilungen der knapp 80 NLA-Teams.

Die Partie am Sonntag bedeutet für die Zugerinnen den Saisonabschluss, für die Brühler Equipe hingegen ist es die letzte Vorbereitungsmöglichkeit vor den Playoffs. Noch am vergangenen Spieltag schlug der LK Zug die Spono Eagles klar mit 31:26, weshalb die Zuger Equipe wohl mit genügend Selbstvertrauen nach St. Gallen reisen wird. Auch ist klar, dass die Gastmannschaft ihre Saison mit einem Erfolg abschliessen will und deshalb wohl alles daransetzen wird, zu gewinnen.

Das Team um Werner Bösch und Marco von Ow will das letzte Spiel der Finalrunde vor allem zur Vorbereitung für die Playoffs nutzen. Nachdem man sich im Cupfinal wie auch vergangene Woche gegen Thun geschlagen geben musste, gilt es nun, noch einmal Selbstvertrauen für die Finalspiele zu tanken. Dies gelingt der Ostschweizer Equipe vor allem dann, wenn sie konzentriert auftritt, kompakt in der Deckung steht, sich im Angriff gute Chancen erspielt und die Fehlerquote möglichst tief hält.

Die Brühlerinnen freuen sich beim letzten Spiel vor der heissen Phase der Playoffs über zahlreiche Fans und Unterstützung. Hopp Brühl!