(ss) Am Samstag gastierte der letztjährige Absteiger aus der SPL1 bei der zweiten Equipe des LC Brühl. Das St. Galler Team überraschte mit einem deutlichen 34:25 Sieg.

Das erste Heimspiel in der laufenden Saison startete auf Brühler Seiten sehr konzentriert. Man merkte, dass die St. Gallerinnen gegen den BSV Stans punkten wollte, denn das Team stellte eine aggressive Deckung und erzielte in der Offensive mit schneller zweiten Welle viele Treffer. So konnte sich die St. Galler Equipe bis zur 13. Spielminute auf 7:3 davonziehen. Stans agierte im Angriff etwas verhalten, da das Spiel aber von zu schnellen Abschlüssen und Gegenstössen geprägt war, stand es zur Pause bereits schon 20:14.

Diese Führung zugunsten des Heimteams überraschte vor allem darum, da man mehr Gegenwehr von Stans, das letzte Saison nur knapp aus der SPL1 abstieg, erwartet hatte. Die Brühlerinnen zogen ihr Spiel durch, agierten teilweise aber im Angriff etwas zu überhastet. Trotzdem war der Sieg nie in Gefahr, konnte sich das Heimteam doch auch auf das Torhüterinnengespann Giger/Fässler verlassen, welches mit schönen Paraden glänzte.

Somit siegten die Brühlerinnen nach einer kompakten Teamleistung verdient mit 34:25 und konnten sich zwei weiter Punkte aufs Konto schreiben lassen.

LC Brühl II – BSV Stand 34:25 (20:14)
St. Gallen Kreuzbleiche – Popovic Radenko / Popovic Dragana – 150 Zuschauer
Strafen: 5 mal 2 Minuten gegen LC Brühl II, 2mal 2 Minuten gegen BSV Stans.

LC Brühl II: Fässler (11 Paraden), Giger (6 Paraden), Ackermann, F. Albrecht (3), S. Albrecht (3), Altherr (8/1), Brunner (3), Gambino (1), Hohl (1), Marksteiner (1), Müller (6/2), Roth, Schnyder (4), Stacher (4)