(ss) Am nächsten Sonntag um 15:15 Uhr trifft die zweite Mannschaft des LC Brühl auswärts auf die Spono Eagles. Nach einem gelungenen Saisonstart wollen die Ostschweizerinnen ihr Punktesaldo weiterhin aufstocken.

Ein Blick auf die Tabelle widerspiegelt die Favoritenrolle der Brühlerinnen deutlich. Die jungen Spielerinnen des LC Brühl II konnten in den vergangenen drei Partien drei Siege verbuchen. Die Gegnerinnen aus der Innerschweiz konnten hingegen keine ihrer vier Partien siegreich gestalten. Nach den jeweils klaren Niederlagen gegen die HSG Leimental, SG Yverdon & Crissier sowie gegen den LK Zug scheinen sie sich jedoch etwas gefunden zu haben und mussten sich im letzten Spiel gegen den Aufsteiger HC Goldach-Rorschach nur ganz knapp geschlagen geben. Die Luzernerinnen mussten viele Abgänge von langjährigen SPL2-Spielerinnen mit neuen, jungen Spielerinnen kompensieren. Diese Spielerinnen müssen sich wohl erst noch etwas an das neue Niveau gewöhnen, Potential ist aber sicherlich vorhanden, handelt es sich bei den Spielerinnen doch grösstenteils um die letztjährigen Schweizermeisterinnen der U18-Elite.

Die St. Gallerinnen sind gewillt ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden und wollen ihre grosse Stärke, das Tempospiel ausnützen. Basis dafür ist eine agile und aggressive Deckung, wobei ein besonderes Augenmerk auf die starke gegnerische Kreisspielerin gelegt werden muss. Gelingt es der Brühler Equipe Sponos Rückraumspielerinnen früh zu bedrängen, können auch die Handlungsmöglichkeiten der Kreisspielerinnen reduziert werden. Im Angriff wollen die Gäste weiterhin an ihren Spielkonzepten arbeiten wobei sie jeweils geduldig auf die guten Chancen warten wollen.

Die Equipe der Brühler SPL2 freut sich auf Ihre Unterstützung und wollen ihre Siegesserie unbedingt fortsetzen. Hopp Brühl!