(ss) Am letzten Samstag bestritt das SPL2 Team des LC Brühl die nächste Auswärtspartie gegen die zweite Mannschaft von Nottwil. Die Brühlerinnen waren hochmotiviert um die schlechten Leistungen in den vergangenen Spielen wett zu machen. Dies glückte ihnen teilweise, sie zeigten über lange Zeit eine gute Leistung, mussten aber schliesslich einen Punkt abgeben.

Die Brühlerinnen starteten wiederum nicht gut in die Partie und somit konnten die Adler einige Tore vorlegen. Doch den Brühlerinnen gelang es mit erfolgreichen Rückraumwürfen und einer insgesamt soliden Deckung das Spiel fortlaufend ausgeglichen zu gestalten. Einzig mit den beiden Rückraumspielerinnen des Heimteams hatten die Ostschweizerinnen zu Beginn ihre liebe Mühe. Schliesslich endete die erste Halbzeit bei einem Spielstand von 10:10.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die St.Gallerinnen eine gute Phase und konnten sich schnell mit drei Toren absetzen. Das Zusammenspiel des mit Spielerinnen aus der 1.Liga ergänzten Teams klappte je länger desto besser und die Chancen wurden geduldig herausgespielt. So geduldig das junge Team in dieser Phase war, so hektisch verhielt es sich in der Schlussphase, was es den Eagels erlaubte, das Spiel nochmals spannend zu machen. Die letzten Minuten waren geprägt durch einige unglückliche Pfiffe, die man vielleicht auch anders hätte sehen können, was die Emotionen etwas hochkochen liess. Die beiden Zweitmannschaften trennten sich schliesslich mit einem 20:20 unentschieden. Ob dies nun ein gewonnener oder verlorener Punkt ist, bleibt offen. Einerseits hatten es die Brühlerinnen selber in der Hand den Vorsprung über die Zeit zu bringen, andererseits können sie mit der gezeigten Leistung, vor allem in Anbetracht der aktuellen Kader- und Trainingssituation, zufrieden sein. Klar ist, ein Punkt ist besser als kein Punkt.

SPL 2 Frauen
Spono Eagels II – LC Brühl II 20:20 (10:10)
Nottwil Kirchmatte – Burchardi Ellen / Kunze Katharina
Strafen: keine 2 Minuten gegen Spono Eagels II, 5 mal 2 Minuten gegen LC Brühl II

Spono Eagels II: Fischbacher (3 Paraden), Ukaj (4 Paraden); Günnel (2/2), Jund (7), La Scalea, Muff (2), Schaller (1), Siegenthaler (3), Stauffer (2), Wey (3)
LC Brühl II: Fässler (5 Paraden) Giger (8 Paraden); Albrecht (3), Gambino (1), Hjaij, Inauen, Marksteiner (7/2), Müller (1), Reich (2), Roth (1), Schnider, Stacher (4), Steiner (1)