(pb) Am kommenden Samstag startet für die Brühler SPL die Finalrunde. Dann empfangen die St. Gallerinnen in der Kreuzbleiche das Team des LK Zug. Anpfiff ist um 17:30 Uhr.

Nach der ärgerlichen Niederlage im Cup gegen Spono geht es für die Brühlerinnen bereits wieder in der Meisterschaft weiter. Deshalb heisst es nun, die Cupniederlage wegzustecken und den Fokus wieder auf die Meisterschaft zu legen.

Mit dem LK Zug erwartet die Brühlerinnen ein weiterer starker Gegner, der zurzeit lediglich mit zwei Zählern weniger hinter den St. Gallerinnen auf dem zweiten Tabellenrang platziert ist. Ein Gleichziehen der Zugerinnen will die Equipe um Cheftrainer Rolf Erdin natürlich auf alle Fälle verhindern.
Dazu muss die Brühler Mannschaft herausgespielte Torchancen sicher verwerten und die Fehlerquote im Angriff wie in der Deckung niedrig halten. Auch wollen die St. Gallerinnen Zugs Topscorerin Sibylle Scherer in Schach halten und die Kreisanspiele der Zugerinnen möglichst unterbinden.

Die Brühler Mannschaft freut sich dabei über zahlreiche Fans und Unterstützung in der Kreuzbleiche. Hopp Brühl!