(pb) Am kommenden Samstag treffen die Brühlerinnen in der letzten Partie der Hauptrunde auf Aufsteiger HV Herzogenbuchsee. Anspiel ist um 17:30 Uhr in der St. Galler Kreuzbleiche.

Mit dem HV Herzogenbuchsee empfängt die Brühler Equipe den Siebtplatzierten der SPL-Rangliste. Beim letzten Aufeinandertreffen siegten die Brühlerinnen deutlich mit neun Toren Differenz. Allerdings gilt es, die Buchsnerinnen auf keinen Fall zu unterschätzen. Gegen den LK Zug, welchem sich die St. Gallerinnen am vergangenen Samstag geschlagen geben mussten, zeigte das Team aus Herzogenbuchsee nämlich eine kompakte Leistung und unterlag lediglich mit 27:31.

Für die St. Galler Mannschaft heisst es nach der verpatzten Chance auf zwei Punkte gegen den LK Zug, wieder Vollgas zu geben. So will das Heimteam vor allem Herzogenbuchsees Topscorerin Sarah Baumgartner, die im Hinspiel gegen Brühl elf Tore erzielte, in Schach halten. Andererseits wollen die Brühlerinnen sich zwei weitere Punkte aufs Konto schreiben lassen, um mit einer guten Ausgangslage in die Finalrunde starten zu können.

Die Spielerinnen freuen sich über zahlreiche Fans und Unterstützung. Hopp Brühl!