(pb) Am vergangenen Samstag gastierte die Brühler SPL bei Leader Spono. Im Spitzenspiel zum Auftakt der Finalrunde mussten sich die Brühlerinnen mit 27:24 geschlagen geben.

Die Partie gegen die Luzernerinnen wurde auf Brühler Seite mit Spannung erwartet, ging es im Spiel doch darum, entweder punktemässig gleichzuziehen oder im Falle einer Niederlage mit vier Punkten Rückstand auf den Leader in der SPL-Rangliste zu stehen.

So startete die Brühler Equipe mit der nötigen Konzentration wie auch Motivation und lieferte sich in der Startphase ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Heimteam. Nach 15 Spielminuten scheiterten die Brühler Spielerinnen des Öfteren im Abschluss, was Spono gekonnt auszunutzen wusste und zwischenzeitlich auf 6:3 davonzog. Die St. Galler Mannschaft liess sich davon aber nicht beirren und kämpfte sich bis zur Pause wieder zurück. So wurde beim Stand von 12:12 die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel verlief das Aufeinandertreffen im ähnlichen Stil weiter, allerdings hinkte die Mannschaft um Trainergespann Bösch/von Ow oft einem zwei-Tore-Rückstand hinterher. Die Brühlerinnen schafften es in der Defense nicht, das Angriffsspiel von Spono zu unterbinden und so hielt sich dieser Rückstand über die gesamte zweite Halbzeit. Schlussendlich mussten sich die St. Gallerinnen mit 27:24 geschlagen geben und stehen nun mit vier Punkten Rückstand auf die Spono Eagles auf dem zweiten Tabellenrang.