(pb) Am kommenden Wochenende stehen die Brühlerinnen gleich doppelt im Einsatz. Am Freitag empfängt die St. Galler SPL und 19:30 Uhr Rotweiss Thun in der St. Galler Kreuzbleiche. Am Sonntag reist die Brühler Equipe zum LK Zug und spielt ab 17:00 Uhr in der Zuger Sporthalle.

Nach der Osterpause steht für die erste Brühler Mannschaft gleich ein intensives Wochenende an. Für das Spiel am Freitag verzeichnen die St. Gallerinnen Heimvorteil und dürften gegen Gegner Thun hoffentlich einen weiteren Sieg einfahren. Dazu muss die Equipe um Chefcoach Rolf Erdin aber konsequent auftreten und mit einer konstanten Leistung in der Offensive wie auch in der Defense und einer niedrigen Fehlerquote überzeugen.

Viel Zeit für Erholung bleibt nach dieser Partie aber nicht, denn bereits am Sonntag steht der Spitzenkampf gegen den LK Zug an. Die vergangenen beiden Aufeinandertreffen entscheiden die Zugerinnen jeweils für sich (32:33 und 34:26). Dies will das Brühler Team nicht so locker auf sich sitzen lassen und wird deshalb am Sonntag nochmals Vollgas geben. Gleichzeitig ist es das letzte Spiel der beiden Teams vor den Playoffs und somit eine Art Hauptprobe, um zu sehen, was bereits schon funktioniert und wo noch

Die Brühler Equipe freut sich über zahlreiche Fans und Unterstützung. Hopp Brühl!