(pb) Am vergangenen Mittwoch gastierten die Brühlerinnen bei den Spono Eagles. Die Partie endete nach umkämpften 60. Minuten mit 21:26 zu Gunsten des LC Brühl.

Das Aufeinandertreffen am Mittwochabend startete sehr ausgeglichen. Die Brühlerinnnen mussten bereits früh eine Zweiminutenstrafe hinnehmen und agierte somit in Unterzahl. Da sich Fehlwürfe und auch kleinere technische Fehler auf beiden Seiten einschlichen, konnte sich keine der beiden Mannschaften distanzierend absetzen. Auch fielen verhältnismässig wenige Tore, was auf die starke und aggressive Verteidigungsarbeit der beiden Mannschaft zurückzuführen war.
Zwischenzeitlich konnten die Eagles mit drei Toren vorlegen, die Brühlerinnen machten diesen Rückstand aber bis zur Pause wieder wett und so wurde beim Stand von 11:12 die Seiten gewechselt.

Der Start in die zweite Hälfte glückte den Brühlerinnen etwas besser und so konnten die St. Gallerinnen zwischenzeitlich auf 11:15 davonziehen. Diesen Vorsprung gab die Brühler SPL nicht mehr aus der Hand und konnte den Abstand dank einer kompakten Deckung noch weiter ausbauen. Spono haderte zu diesem Zeitpunkt in der Offensive und blieb immer wieder in der St. Galler Defense hängen oder leistete sich Fehlwürfe.
Die Brühlerinnen zogen ihr Spiel konstant durch und konnten durch druckvolles Angriffsspiel immer wieder zu Torchancen gelangen. Spono sah sich je länger je mehr ratloser und musste die Brühler Mannschaft davonziehen lassen. Schlussendlich siegten die St. Gallerinnen mit 21:26 und können sich zwei weitere Punkte aufs Konto gutschreiben lassen.