(Leonie) Wir trafen uns um 13.45 in der Kreuzbleiche. Für unsere Eltern Freunde und Verwandten haben wir einen Apéro organisiert. Jeder von uns machte seine Spezialitäten. Vor dem Spiel richteten wir all die feinen Sachen unter der Tribüne auf mehreren Tischen an.

Unser Gegner von heute war der Tabellenführer GC Amicitia Zürich. Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Da wir sehr viele technische Fehler gemacht und die Bälle nicht fangen konnten, nutzten unsere Gegner das konsequent aus. Zur Halbzeit stand es dann auch leider 10:19. Wir wollten nicht aufgeben, kämpften weiter, aber es reichte nicht aus gegen so einen starken Gegner. Ami hatte schlussendlich klar und verdient 21:32 gewonnen.

Nach dem Spiel nahmen uns unsere Eltern, Verwandte und Freunde in Empfang, munterten uns auf und genossen mit uns den Apéro.