(Zoe) Für unsere Spiel gegen Frick haben wir uns um 12 Uhr in der Kreuzbleiche besammelt. Alle waren topfit und motiviert auf das Spiel.

Dann ging es zur Teambesprechung und dem Einwärmen. Das Einwärmen hat Helena, unser Mannschaftskäpitän, mit uns gemacht hat. Bevor das Spiel los ging, haben wir uns in der Halle eingeworfen.

Dann ging es auch schon los. Die ersten 10 Minuten haben wir nur geschlafen, nicht verteidigt, nicht schön freigelaufen. Deshalb lagen wir nach 10 Minuten bereits mit 6 zu 0 im Hintertreffen. Doch danach spielten wir viel besser. Leider konnten wir den Rückstand in der ersten Hälfte nicht aufholen. Wir gingen mit einem 5-Tore-Rückstand in die Halbzeit.

Nach der 10-minütigen Pause spielten wir wieder sehr schläfrig Handball. Wir haben uns danach aber wieder leicht verbessert. Dies reichte leider nicht, denn der Rückstand war zu gross. So verloren wir 16 zu 23. Obwohl es ein faires Spiel war, gingen wir alle aufgrund des Resultates enttäuscht nach Hause.