(Leandra) Heute stand unser aller aller letztes Meisterschaftsspiel mit unserem Team an. Vor dem Spiel befürchteten wir das schlimmste, daher wir alle nicht wirklich aktiv in den Ferien waren und Appenzell ein eigentlicher sehr starker Gegner ist. Doch wir waren alle sehr motiviert und bereit 60 Minuten miteinander zu kämpfen und zu gewinnen. Wir hatten einen guten Start und es gab schon von Anfang an viele Goals auf beiden Seiten. Die erste Viertelstunde war ausgeglichen, doch wir waren stets einwenig vor. Wir halfen einander aus und motivierten die Mitspieler wenn der Gegner mal ein Tor machte. Auch die Trainerinnen motivierten uns super vom Spielfeldrand aus. In der ersten Halbzeit konnten wir unseren Vorsprung ausbauen. Wir lagen 5 Tore vor, dementsprechend war auch unsere Laune top in der Garderobe.

Mit viel Energie starteten wir in die zweite Hälfte fest entschlossen das Spiel zu gewinnen. Diese verlief reibungslos und am Schluss stand es 31 zu 22 für uns. Das freute uns natürlich sehr da wir eigentlich nicht unseren Richtigen Goali hatten und Hermela eingesprungen ist. ( Danke vielmol ) Wir zogen uns rasch um denn danach hatten wir noch einen Abschluss mit dem Team, denn leider werden wir nach den Frühlingsferien nicht mehr in dieser Zusammensetzung spielen. So liefen wir alle gemeinsam zum Markplatz. Dort durften wir uns im Mc Donalds etwas bestellen und wir gingen alle zum Klosterplatz und genossen das feine Essen, das uns Esther und Tatjana spendiert hat. Wir redeten und unterhielten uns und so verstrich die Zeit schnell und wir gingen zurück zur Kreuzbleiche. Doch ein wichtiges und genüssliches Detail fehlt, den wir bekamen noch ein Softeis spendiert. Wir genossen unser leckeres Eis auf dem Weg zur Sporthalle wo wir anschliessen die SPL1 schauten.