(Leonie) Nachdem wir am letzten Samstag einer 28:34-Niederlage gegen die Spono Eagles erlitten, waren wir davon überzeugt im folgenden Spiel gegen GC Amicitia Zürich wieder Punkte einzufahren. In diesem wichtigen Match wurden wir von Luana und Katarina  vom U-15 D unterstützt, sie sollten uns zum Gewinn der zwei Punkte verhelfen.

Der Start gelang uns nicht wie gewünscht. Wir machten technische Fehler und in der Verteidigung waren wir viel zu passiv und nicht aggressiv genug. Im Angriff konnten wir uns zwar immer weiter steigern und mit Hilfe unserer Spielzüge kamen wir zu erfolgreichen Abschlüssen. Aber in der Verteidigung waren wir immer noch nicht wach und so blieb es ziemlich eng. Der linke Rückraum unserer Gegner machte uns zu schaffen. Sie nutzte ihre Körpergrösse gekonnt aus und mit ihrer guten Wurfkraft nagelte sie uns so manches Mal den Ball in die Maschen. Zur Pause lagen wir mit zwei Toren im Rückstand, wir waren jedoch fest davon überzeugt dass wir den Match noch umdrehen können. Mit viel Willen standen wir wieder auf den Platz, doch kaum hatte der Schiedsrichter wieder angepfiffen, ging es gleich weiter wie vor der Pause. Wir bekamen die wurfstarke Rückraumspielerin von Zürich einfach nicht unter Kontrolle und als wir es mit einer 5:1-Verteidigung versuchten, änderte es auch nichts. Der Abstand zwischen uns und Zürich wurde immer grösser und so verloren wir zum Schluss mit 32:36.

Mit dieser Niederlage drängte sich GC Amicitia Zürich vor uns auf den vierten Platz. Mit einem Spiel und zwei Punkten mehr liegen sie verlustpunktmässig gleich auf wie wir. Es wird ein spannendes Ende geben im Kampf um den vierten und somit letzten Finalrundenplatz.