(Leonie) Am Samstag stand für uns das Spiel gegen das Team von Spono Nottwil an. Da wir bereits am Elite-Cup aufeinandergetroffen sind und dieses Spiel gewinnen konnten, rechneten wir uns gute Chancen für die Partie aus. Uns war jedoch allen klar, dass es auf keinen Fall eine leichte Sache werden würde…

Mit der klaren Vorstellung einer gut aufgestellten Verteidigung schickte man uns ins Spiel. Im Angriff sollten wir uns durch schnelles Zusammenspiel gute Chancen erspielen und diese dann eiskalt ausnutzen. Aber mal von Anfang an. Denn uns gelang nicht der gewünschte Start. Vor allem in der Verteidigung spürten wir noch die Schläfrigkeit in den Beinen, worauf die wendigen gegnerischen Rückraumspielerinnen mit Druck in die Lücken preschten. Zum Glück konnten wir immerhin im Angriff die gewünschte Disziplin an den Tag legen und blieben so weiterhin am Ball.

In der Pausenbesprechung wurden uns nochmals klar die fehlende Beinarbeit in der Defensive aufgezeigt und dass wir endlich aufwachen mussten um dieses Vierpunktespiel ins Trockene zu bringen. Mit neuer Energie starteten wir in die zweite Halbzeit und wir liessen unsere Gegnerinnen spüren, dass wir jetzt nochmals einen Zahn zulegen wollten. In der Deckung waren wir viel engagierter, worauf auch unsere Goalies einige Paraden hervorbrachten. Daraus konnten wir mit schnellen Gegenstössen einfache Tore erzielen und setzten uns so immer mehr ab. Am Schluss spielten wir mit viel Disziplin und haben nun zwei weitere Punkte für unser Konto.

Am kommenden Sonntag treffen wir auf den LK Zug und bestimmt wird uns auch dieses Spiel einiges abverlangen…