(Leonie) Am Samstag 28.10 starteten wir ins zweite Spiel gegen den Zweitplazierten Gc Amicitia Zürich. Die Forderung der Trainer, das Spiel mit einer konzentrierten Einstellung zu beginnen, fiel uns ziemlich schwer. Es war wie verhext, nichts wollte uns gelingen…Im Angriff passte nichts zusammen, in der Verteidigung waren wir im Schlafmodus. Vor allem im Bezug auf Würfe aus der zweiten Reihe unserer Gegnerinnen. Trotz zahlreicher technischer Fehler unsererseits fand der Ball immer wieder seinen Weg ins gegnerische Tor. Das resultierte aus einer stärkeren Verteidigung, die nun die Auflösung ins 4-2 bei zweitem Kreis gut umsetzte. Dagegen hatten wir einige Probleme mit dem siebten Feldspieler, was sicher in der folgenden Woche auf dem Trainingsplan steht. Alles in allem sicherten wir uns trotzdem ungefährdet die zwei Punkte.