(Svenja) Am Samstag, 9. Dezember, spielten wir unser Heimspiel gegen den HV Herzogenbuchsee Um 10:30 Uhr bei der Kreuzbleiche – ein umkämpftes Spiel auf Messers Schneide.

Zuerst machten wir einen kurzen Spaziergang, danach zogen wir uns um und begannen mit dem Einwärmen. Als wir warm waren, liefen wir in die andere Halle und schossen unsere Goalies ein. Noch ein kurzes Positionenschiessen und schon begann das Spiel.

Am Anfang lief das Spiel nicht so gut für uns. Das erste Tor gelang uns erst nach über 5 Minuten. Zum Glück stand unsere Deckung gut und wir gerieten nie mehr als zwei Tore in Rückstand. Mit einem Spielstand von 15:16 gingen wir in die Pause.

Zwar stiegen wir nach der Pause wieder frisch und kampfbereit in das Spiel ein, aber es gelang uns nie in Führung zu gehen. Stets lagen wir ein bis zwei Tore hinten. Wir fieberten alle wie verrückt mit. Mit einem letzten Gegenstoss 40 Sekunden vor Schluss gelang uns der langersehnte Ausgleich.

Den letzten Angriff der Bernerinnen konnten wir erfolgreich abwehren und der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab. Wir haben nie aufgegeben und durften so dank einem glücklichen Unentschieden einen weiteren Punkt auf unserem Konto gutschreiben.