U17BS: Abschlussbericht einer turbulenten Saison

U17BS Teamfoto(Roger Rellstab) Im vergangenen Herbst übernahm ich ein verunsichertes Team, welches nach verschiedenen Querelen auf der Trainerseite, die Lust am Handball etwas verloren hatte und auch ziemlich verloren wirkte. In den darauffolgenden Wochen spürte man, was ein ordentlicher Trainings- und Meisterschaftsbetrieb bewirken kann! Die Motivation kam zurück und die Spielerinnen zeigten sich überaus einsatzfreudig und lernwillig. In den ersten Spielen waren wir auch sportlich sofort erfolgreich und konnten uns im Spitzenfeld behaupten. Trainingsschwerpunkte bildeten grundsätzliche Dinge wie Ballschulung, Laufwege, Werfen und Stabilisation, da diesen Punkten in der vergangenen Zeit zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Obwohl in den Trainings stetig Fortschritte beobachtet werden konnten, fehlte in einigen Spielen die Konstanz das Erlernte richtig umzusetzen. Dies hatte zur Folge, dass wir fünf Spiele in Serie verloren, was weniger an den Gegnerinnen lag, sondern an einer zu hohen Fehlerquote unsererseits. Auch diese Negativserie warf das Team nicht aus der Bahn, blieb der Glaube an die eigenen Fähigkeiten immer präsent. Der letzte Abschnitt der Meisterschaft konnte dann auch Ergebnismässig wieder erfolgreicher gestaltet werden, am Schluss resultierte der 5. Schlussrang in einer ausgeglichenen Bezirksliga des HVW.

Ich möchte mich nochmals beim ganzen Team für die tolle Zusammenarbeit in den letzten Monaten bedanken. Ganz besonders stolz bin auch darauf, dass sie als Mannschaft auch in stürmischen, unsicheren Zeiten immer zusammengehalten haben!!