LC Brühl – Spono Eagles 29:24

(rr) Nach der klaren Niederlage gegen den DHB RW Thun wollten die Brühlerinnen nun einen grossen Schritt Richtung Finalrunde machen.

Im Vorfeld des Spiels gegen Nottwil war nicht klar in welcher Besetzung die Eagles antreten würden, denn zeitgleich sollte unser U19 Elite ebenfalls gegen die Luzernerinnen antreten. Da Nottwil aber nicht genügend Spielerinnen besitzt, um beide Teams entsprechend zu bestücken, waren wir auf die Aufstellung gespannt. Etwas überrascht stellten die Brühlerinnen fest, dass nur 3(!!) U17E-Spielerinnen den Weg ins AZ auf sich genommen haben, obwohl das Spiel der U19 Elite kurzfristig abgesagt wurde. Die Beweggründe kennen wir nicht und wollen auch nicht spekulieren.

Somit war klar, dass vor allem Spielerinnen des U15 Elite mit den 3 U17 Elite-Spielerinnen gegen uns antreten werden. Die Coaches mahnten aber das Heimteam die Gegnerinnen nicht zu unterschätzen, würden diese wohl unbelastet ins Spiel gehen.

Der Beginn war etwas harzig und es dauerte 10 Minuten, bis sich die Brühlerinnen etwas absetzen konnten, dies dank einer Umstellung in der Abwehr. Je länger das Spiel dauerte desto klarer konnte der Vorsprung bis auf zu 11 Tore ausgebaut werden.

Da das Spiel somit schon früh entschieden war, wurde fleissig gewechselt und sämtliche Spielerinnen kamen zu längeren Einsätzen. Dies wirkte sich etwas auf das Spiel aus und SPONO gelang es bis zum Ende den Abstand auf 5 Tore zu reduzieren. Der Respekt gilt den Gästen, da das junge Team gleich zwei Spiele nacheinander austragen musste und bis zum Schluss nicht aufsteckte.

Mit diesem Sieg wurde ein grosser Schritt Richtung Finalrunde gemacht und es müsste mit böser Magie zu und her gehen, wenn die Brühlerinnen dieses Ziel noch aus den Händen geben würden.