U17E: Tabellenleader stark gefordert – Unglückliche Niederlage

Vergangenen Samstag 1. März musste sich die U17E dem diskussionslosen Tabellenersten GC Amicitia Zürich nach aufopferndem Kampf geschlagen geben.

Dass der LCB den Willen hatte, GC während der PlayOff-Qualifikation ein zweites Mal zu schlagen zeigte sich in einem furiosen Start (9. Minute TimeOut GC: 3:6). Nach einer 6-Tore-Führung Mitte der ersten Halbzeit produzierten die St. Gallerinnen unerzwungene Ballverluste und liessen die Zürcherinnen ins Spiel kommen (1. HZ 14:15).
In einem offenen Schlagabtausch erkämpfte sich GC Ami in der 2. HZ die Führung. Der LCB gab nie auf, erzielte in Unterzahl einen wichtigen Anschlusstreffer, profitierte von doppelter Überzahl und riss von der 15. (24:22) bis zur 20. Minute die Führung nochmals an sich (24:26). Auch in den letzten 10 Spielminuten kam der LCB zu weiteren hochkarätigen Chancen, scheiterte jedoch seriell an der gegnerischen Torfrau. Somit kehrte GC das Spiel mit geschicktem Angriffsspiel noch einmal.

Zürich Saalsporthalle. GC Ami – LC Brühl  29:27 (14:15)
Brühl: Giger, Kikic, Ackermann, F. Albrecht, Y. Altherr, Farner, Hautle, Maahsen, Meli, Mettler, Niklaus, Schneider, Wirth

 

Am vorangegangenen Samstag 22.2.14 siegte der LCB ungefährdet gegen die sich im unteren Tabellenbereich befindenden Winterthurerinnen. Unten einige Impressionen dazu.

St. Gallen Kreuzbleiche. LC Brühl – Yellow Winterthur  24:16 (12:7)
Brühl: Giger, Ackermann, Crescenza, Hadjadj, Hautle, Maahsen, Meli, Mettler, Sadikovic, Schneider, Wirth