(Lara) Dieses Wochenende spielten wir zweimal gegen den gleichen Gegner. Für uns hiess das Ziel, vier Punkte zu holen. Das erste Spiel, am Samstag, spielten wir in der gegnerischen Halle in Thun. Nach der langen Fahrt, tat uns das Footing gut, da wir endlich wieder unsere Beine vertreten konnten. Der Start war von unserer Seite sehr schlecht. Wir hatten zu viele technische Fehler, so dass wir keinen Vorsprung herausspielen konnten. Nachdem wir dieses Problem grossweitig lösen konnten, kam das nächste Problem auf. Wir verwerteten unsere Chancen nicht. Wir haben sehr viele hunderprozentige verschossen. Trotzdem konnten wir mit einer fünf-Tore Führung in die Pause gehen. Die Deckung war schon um einiges besser geworden, doch unser Rückzugsverhalten musste noch besser werden. Wir müssen uns unbedingt früher umdrehen und schauen wo der Ball ist. Ausserdem dürfen wir nicht schlafen, nachdem wir einen Unterbruch geschafft haben, sondern müssen sofort wieder auf die nächste Aktion bereit sein. Das Endresultat vom Samstag war 22:31. Wir waren glücklich über die zwei Punkte, die wir uns geholt haben, doch wir wissen alle, dass es immer noch viel Luft nach oben hat. Das Ziel für Sonntag war, noch ein deutlicheres Torverhältnis herauszuspielen.

Vierundzwanzig Stunden später, nachdem wir wieder in St. Gallen angekommen sind, standen wir schon wieder auf dem Spielfeld. Diesesmal im heimischem AZSG. Am Sonntag verwerteten wir unsere Torchancen besser und konnten so ziemlich früh in eine kleine Führung gehen. Vorne spielten wir unsere Spielzüge, die gut funktionierten. Leider spielten wir sie nicht allzu lang und nach einiger Zeit wollte jeder Einsgegeneins gehen und spielte den Ball so oft zu spät um der nächststehenden den Ball weiterzuspielen, was zu vielen Unterbrüchen in unserem Angriffsspiel führte. Nach der Pause waren wir nicht mehr so konzentriert, was dazu führte, dass unsere Gegnerinnen manchmal sehr nahe an unsere Toranzahl heranspielten. Zum Glück kriegten wir das wieder in den Griff, aber für ein besseres Resultat wie am Vortag reichte es nicht mehr. Denn das Endresultat vom Sonntag war genau wie das vom Samstag. (31:22) So hatten wir unser Ziel erreicht, vier Punkte an diesem Wochenende zu sammeln. Nächstes Heimspiel ist am 2.12.17 in der Kreuzbleiche um 14:00 Uhr gegen SPONO Eagles. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.