(Lara) Nach dem erfolgreichen Wochenende vor einer Woche, wollten wir unsere Siegesreihe weiterführen und auch den LK Zug schlagen.

Die erste Begegnung verlor die U18 Elite des LC Brühls, doch nach dem zweiten Match konnten wir mit einem Unentschieden nach Hause reisen. Vergangenem Samstag wollten wir weitere Punkte auf unserem Konto sehen, damit wir vielleicht noch ein, zwei Plätze in der Tabelle gutmachen können. Dass das erreicht werden kann, wäre ein Sieg gut gegen den Zweitplatzierten aus Zug.

Nach dem souveränen Sieg der U16 Elite gegen Zug, wollten wir es unseren jüngeren Vereinsmitglieder gleichtun. Im Angriff konnte man von unserer Seite ein attraktives Spiel sehen. Wir spielten zwei, drei Spielzüge, die abwechslend gespielt wurden, und die Deckung der Zugerinnen instabil machten und wir so zu erfolgreichen Torchancen kamen. Die Deckung von uns hat noch Luft nach oben. Uns fehlten häufig die nötigen Unterbrüche. Wir waren oft dran, aber waren zu wenig effektiv. In der Pause stand es 18:18.  Somit ist das Ende noch völlig offen. Nach der Pause häuften sich aber unsere Fehler an. Wir spielten oft den Ball in die Arme der Gegnerinnen. Auch die Würfe kamen nicht mehr so präzise wie in der ersten Hälfte, womit wir es dem gegnerischen Torhüter einfach machten, unsere Würfe dingfest zu machen. Kurz vor Schluss standen wir mit zwei Toren im Rückstand und konnten diese bis zum Schlusspfiff nicht aufholen. (29:31) Wir waren enttäuscht über diese Niederlage, vor allem weil wir wussten, wir hätten es packen können. Wir hätten diese zwei Punkte haben können.

Jetzt heisst es nach vorne schauen und die letzten zwei Spiele in der Hauptrunde mit je einem Sieg beenden. Nächsten Samstag um 14:00 Uhr in der Kreuzbleiche: LC Brühl : HSG AareLand ist das letzte Heimspiel in der Hauptrunde.