#hautnahdabei - in der Rückennummer der Spielerinnen der SPL1

#hautnahdabei

Stärke uns den Rücken – mit deinem Namen in deiner Lieblingsnummer bist du mittendrin und hautnah dabei.

Willst du auch in der kommenden Saison hautnah dabei sein? Es funktioniert ganz einfach:

  1. Wähle bis zum 11.07.2021 deine Lieblingsziffer(n). Für einen Beitrag von 65 Franken (Gründungsjahr LC Brühl Handball) pro Ziffer steht dein Name auf den Trikotnummern der 1. Mannschaft.
  2. Erfasse deinen Namen, deine Wunschnummer(n) und die Rechnungsadresse.
  3. So bist du mittendrin und hautnah dabei während der ganzen Meisterschaft 2021/22.

Wählst du beispielsweise die Ziffer 3, steht dein Name bei jeder Spielerin mit einer 3 in der Rückennummer in der Ziffer 3 (also bei den Spielerinnen mit den Rückennummern 3, 13, 23, 30, 31 usw.).

Deine persönlichen Angaben kannst du uns mit dem untenstehenden Formular online übermitteln. Bei Fragen steht dir Matthias Schlageter (matthias.schlageter@lcbruehl.ch) gerne zur Verfügung.

Gemeinsam greifen wir in der kommenden Saison wieder an. Herzlichen Dank, dass du uns den Rücken stärkst und uns unterstützt!

Hopp Brühl!

Deine Angaben

    Name

    Vorname

    Adresse

    PLZ

    Wohnort

    E-Mail

    Dein Vor- und Nachname in deiner/n Wunschnummer/n

    Deine Wunschnummer(n)
    0123456789

    Mitteilung


    U16E: Sieg zum Saisonabschluss

    Heute hatten wir unser letztes Meisterschaftsspiel gegen GC. Der Start ins Spiel um die goldene Ananas ist uns nicht gelungen. Nach 5 Minuten haben wir uns gefunden und konnten in Führung gehen. Wir waren jedoch nicht zufrieden mit unserer Verteidigung, da die Aggressivität fehlte. Auch im Angriff schlichen sich zu viele technische Fehler ein. Wir konnten in der ersten Halbzeit nicht unsere beste Leistung abrufen, wir blieben aber trotzdem in Führung. Dies verdankten wir unserem Goalie Andjela! Der Spielverlauf in der zweiten Halbzeit unterschied sich kaum von der ersten Halbzeit. Wir scheiterten knapp an unserem Ziel, nicht mehr als 20 Tore zu bekommen. Trotzdem gewannen wir mit 24:21. Zum Abschluss dieser Saison gingen wir noch alle zusammen essen.

    Die U16 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat:



    U14E: Niederlage im Final-Hinspiel

    (Clara & Anna) Um 14:00 Uhr starteten wir pünktlich das Spiel in Zug. Obwohl wir etwas Verspätung aufgrund des Staus auf der Autobahn hatten, spielten wir voller Elan. In den ersten paar Minuten liessen wir uns etwas von der Torhüterin verunsichern, da sie sehr gut war. Deshalb erzielten wir erst in der sechsten Minute unser erstes Tor. Diesen Rückstand holten wir aber wieder auf. Kurz darauf liessen wir bis zur Pause etwas nach. Dies nutzte der Gegner aus. Daher lagen wir zur Pause im Rückstand.

    In den ersten fünf Spielminuten der zweiten Halbzeit holten wir wieder auf, der Rückstand auf den LK Zug wurde immer kleiner. Der Trainer der Gegner merkte das und wollte uns einen Strich durch die Rechnung ziehen. Er reichte ein Teamtimeout ein. Als weiter gespielt wurde, waren wir nicht mehr in unserem Spielfluss. Dies zog sich dann die letzten zehn Minuten bis zum Schluss durch. Der LK Zug konnte den Vorsprung wieder ausbauen. Deshalb ist das Endresultat mit 33:24 für Zug nicht so gut ausgefallen, aber es ist noch nichts verloren.

    Trotz der Niederlage freuen wir uns auf das Rückspiel und geben unser Bestes.

    Die U14 Elite spielt unter den folgenden Nachwuchspatronaten:


    U14E: Finale!

    (Valeria) Letzten Sonntag, 30. Mai 2021, haben wir uns um 10.30 Uhr in der Kreuzbleiche getroffen. Während des Bananenspaziergangs haben wir einige Sachen nochmals besprochen, uns gestärkt und schöne Frisuren gemacht. Als wir wieder in der Halle ankamen, gingen wir in die Garderobe, um uns für den Match vorzubereiten. Anpfiff der Partie gegen die Spono Eagles war um 12:00 Uhr. Wir sind nervös in das Spiel gestartet, konnten aber dennoch den ersten Treffer erzielen. Die Führung wechselte mehrfach hin- und her. Keines der Teams konnte sich absetzen. Mit dem Halbzeitresultat von 10:11 für die Eagles ging es in die Kabinen. Doch wir hatten die Hoffnung noch nicht verloren. Kurz nach der Halbzeit sah es jedoch resultatmässig nicht besonders gut aus! Die Gäste aus der Innerschweiz setzten sich mit 4 Toren ab. Die Entscheidung schien gefallen zu sein. Doch wir haben weitergekämpft! Unser Einsatz und Wille ist belohnt worden! Am Schluss stand das Endresultat von 24:21. Nach anfänglicher Unsicherheit sind wir in Jubel ausgebrochen! Wir sind im Finale! Aufgrund der Auswärtstorregel.

    Nächsten Samstag, 05. Juni 2021 findet das Final-Hinspiel statt. Anpfiff ist um 14.00 Uhr in der Sporthalle in Zug.

    Die U14 Elite spielt unter den folgenden Nachwuchspatronaten:


    U16E: Auswärtssieg in Zürich

    Wir fuhren am Samstag mit top Laune nach Zürich. Leider gab es aber Stau auf der Autobahn und deswegen mussten wir uns mit viel Stress umziehen und konnten unsere eigentliche Routine vor dem Spiel nicht durchführen. Um 18:00 Uhr war der Anpfiff. Wir hatten das ganze Spiel lang immer wieder bessere und schlechtere Minuten. Immer wieder verletzten sich Spielerinnen von uns und mussten deswegen ausgewechselt werden. Am Ende reichte es uns für ein Sieg, zufrieden waren wir aber nicht wirklich. Trotzdem waren wir erleichtert, zwei Punkte nach Hause geholt zu haben und der goldenen Ananas einen grossen Schritt näher zu sein.

    Die U16 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat:



    U16E: Siegreicher Abschluss der Finalrunde

    Das letzte Spiel in der Finalrunde gegen die HSG Nordwest haben wir erfolgreich bestritten. In diesem Spiel hatten wir uns als Ziel gesetzt, dass wir eine starke und hellwache Startphase haben. Dies gelang uns sofort. Somit waren wir schon in den ersten 5 Minuten mit 3 Toren in Führung. Danach hat sich der Gegner besser auf unsere Spielweise eingestellt und wir kamen unter Druck, die Tordifferenz sank auf 1 Tor. Doch die Führung haben wir nicht abgegeben. Denn wir waren voll und ganz im Kampfmodus und wollten dieses letzte Spiel für uns entscheiden. Mit 22:19 sind wir verdient in die Pause gegangen.

    In der zweiten Halbzeit haben wir das Tempo erhöht. Mit einer super Teamleistung ist es uns gelungen, den Gegner im Angriff zu überlaufen und mit starken 1-gegen-1-Situationen schnelle Tore zu erzielen. Somit konnten wir unsere Führung weiterhin ausbauen. Schlussendlich haben wir mit viel Schweiss und Kampfgeist das Spiel mit 44:40 gewonnen.

    Leider reichte uns dieser Sieg nicht, um uns für die Playoffs zu qualifizieren. In den nächsten zwei Wochen heisst es nochmals Vollgas geben in den zwei Platzierungsspielen gegen GC Amicitia. Trotzdem sind wir stolz auf unsere Leistung, wir konnten in dieser Saison vieles lernen.

    Die U16 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat:



    U18E: Siegreich in die Playoffs

    (Mendo) Am Samstag spielten wir gegen DHB Rotweiss Thun. Uns war allen bewusst, dass es ein sehr wichtiges Spiel für uns im Hinblick auf die kommenden Playoff-Spiele ist. Das motivierte uns nur noch mehr, das Spiel zu gewinnen. Wir hatten das ganze Spiel durch eine sehr starke Verteidigung und spielten sehr viel zusammen, wir motivierten uns gegenseitig. Am Schluss stand es 39:8 und wir alle waren sehr froh um den Sieg. Wir gingen mit einem Lächeln ins verlängerte Wochenende.

    Die U18 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat:




    U14E: erfolgreicher Abschluss der Finalrunde

    (Chiara) Am vergangenen Samstag trafen wir uns um 13:00 Uhr beim Athletikzentrum zu unserem letzten Meisterschaftsspiel der Finalrunde. Unser Gegner war die HSG Nordwest. Bevor es zum Umziehen ging, schauten wir interessiert das Spiel der U18 Elite. Diese legten gegen den Rotweiss Thun mit 39:8 bereit gut vor und lancierten den Brühler Nachmittag. Als es nun endlich zum Einwärmen ging, war die Nervosität bereits ein wenig spürbar. Nach einem tollen Start und 10 Toren Vorsprung verloren wir ein wenig die Konzentration und wir gingen mit 16:11 in die Halbzeitpause. Nach vielen gelben Karten und Zwei-Minuten-Strafen wollten wir in der zweiten Halbzeit nochmals so anfangen wie zu Beginn. Das Kämpfen hatte sich gelohnt, mit dem Ergebnis von 33:25 gewannen wir auch das letzte Spiel. Nun sind wir bereit für das Halbfinale und wollen zeigen was wir draufhaben.

    Die U14 Elite spielt unter den folgenden Nachwuchspatronaten:


    U18E: Cupsieg!

    Das U18-Elite-Team hat am Schweizer Cupfinal-Tag den Cupsieg errungen. Das Finale gewannen die jungen Brühlerinnen mit 27:23 (11:11).

    (Leonie) Bereits am Freitagabend machten wir uns auf den Weg nach Bern. So konnten wir am Samstagmorgen relativ locker aufstehen und uns am Frühstücksbuffet vom Hotel stärken. Anschliessend ging es mit den Mannschaftsbüsli zur Mobiliar Arena. Endlich durften auch wieder einige Fans in der Arena mitfiebern und uns unterstützen. Die Zuger waren klar favorisiert, deshalb konnten wir als Underdog unbeschwert aufspielen. Nichts desto trotz liefen wir immer einem knappen zwei Tore Rückstand hinterher. Zur Pause stand es aus unserer Sicht mehr als verdient Unentschieden 11:11. Nach der Pause ging es ebenso knapp und spannend weiter. Ab der 40. Minute waren wir dann immer ein Tor voraus oder es stand unentschieden.

    Als wir das erste mal drei Tore voraus waren, wurde Zug nervös und der Coach nahm das Timeout. Doch es nützte nichts, wir gaben unsere Führung durch konstante Leistungen – vor allem in der Abwehr als Team – nicht mehr ab. Schlussendlich siegten wir verdient mit einem komfortablen Vier-Tore-Vorsprung. Das Gefühl, nach 60 Minuten als Cupsieger auf dem Feld zu stehen werden wir nie mehr vergessen. Diese Erinnerungen kann uns niemand mehr nehmen.

    Die U18 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat:




    U16E: Niederlage in Herzogenbuchsee

    Heute spielten wir auswärts gegen HV Herzogenbuchsee. Am Anfang des Spiels konnten wir gut mithalten, leider ging es schnell und wir waren einige Tore hinten. Dazu bekamen wir noch sechs Zwei-Minuten-Strafen im Verlauf des Spiels. Das machte es extrem schwer, den Rückstand aufzuholen. Vor der Halbzeit standen wir nur zu viert auf dem Feld und so mussten wir auch nach der Pause starten.

    Der Start in die zweite Halbzeit gelang uns nicht wie gewünscht und die Tordifferenz wurde grösser. Wir kamen einmal auf vier Tore Unterschied an sie ran, doch dann machten wir wieder sehr viele Fehler und verschossen hundertprozentige Chancen. Die letzten zehn Minuten waren am besten. Wir spielten sehr konzentriert und gaben nochmals alles. Es gelang uns, drei Tore aufzuholen, aber die Differenz war zu gross, um es in den letzten Minuten zu retten. Schlussendlich verloren wir 27:32.

    Die U16 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat: