Brühler Handballschüeleri 2021 abgesagt

Der LC Brühl Handball muss seine für den 13./14. November 2021 geplante Handballschüeleri absagen. Steigende Corona-Zahlen und die damit verbundene Zurückhaltung bei den Anmeldungen zwingen die Verantwortlichen zu diesem Schritt. Nach 2020 fällt eines der schweizweit grössten Handballturniere für Schülerinnen und Schüler damit leider zum zweiten Mal in Folge aus.

Das Jubiläumsturnier lässt weiter auf sich warten. Nach dem coronabedingten Ausfall im Jahr 2020 macht die Pandemie die 70. Auflage der St. Galler Handballschüeleri und die 25. Durchführung unter der Leitung des LC Brühl Handball den Organisatoren auch dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung. Steigende Corona-Zahlen sowie eine generelle Vorsicht gegenüber sportlichen Aktivitäten mit vielen Kindern machen eine Durchführung des zuletzt mit rund 120 teilnehmenden Schulklassen schweizweit grössten Schulhandballturniers auf Primarstufe unmöglich.

„Mit grossem Bedauern müssen wir euch mitteilen, dass die Handballschüeleri 2021 abgesagt werden muss. Gerne hätten wir euch Kindern ein paar Stunden Normalität geschenkt. Die aktuelle Coronasituation lässt dies aus unserer Sicht leider nicht zu“, so OK-Chefin Stefanie Brüderli in ihrem Statement an die angemeldeten Kinder und Lehrpersonen. Sie ergänzt: „Organisatorisch war alles startklar und vorbereitet, umso mehr sind auch wir enttäuscht, das Schüeleri erneut absagen zu müssen.“

In der Hoffnung auf Normalität plant das Organisationskomitee bereits die Handballschüeleri 2022, die am 12. und 13. November des kommenden Jahres stattfinden soll. Um die Zeit bis dahin zu verkürzen, spinnen der LC Brühl Handball und die Turniersponsoren, die der Schüeleri weiter die Treue halten, einen attraktiven Kickoff für den Frühling 2022. Weitere Informationen dazu folgen.

Text: Matthias Schlageter, Bild: zVg