(MS) Dreifacher Erfolg für die Elite Juniorinnenteams des LC Brühl am vergangenen Wochenende. Sowohl die U18 wie auch die U16 und die U14 Elite-Teams konnten ihr Auswärtsspiel bei den Spono Eagles gewinnen. Während es für die U18 und U14 der dritte Sieg im dritten Spiel war, jubelten die U16 Juniorinnen über ihren ersten Saisonerfolg.

U18: SPO – LCB 31:34 (14:16)

Die Startphase gehörte eindeutig den Brühlerinnen, die bis zu drei Tore enteilen konnten und erst in der 14. Minute beim 7:7 wieder eingefangen wurden. Auch wenn Spono in der Folge mehrmals ausgleichen konnte, lagen die St. Gallerinnen im ersten Durchgang nie in Rückstand und gingen mit einer verdienten Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gerieten die Brühlerinnen in der 36. Minute dann doch für einmal in Rückstand (18:19), es sollte aber das einzige Mal bleiben. Zwischen der 38. und 48. Minute setzte sich der LCB von 20:20 auf 27:22 ab und führte kurze Zeit später sogar mit sechs Toren Differenz. Aufgrund einiger Fehlwürfe in den Schlussminuten fiel der Sieg dann schlussendlich geringer aus, verdient war er aber allemal.

Erfolgreichste Torschützinnen: Leonie Arpagaus (9), Claire Coker (7), Jill Bommer (5).

U16: SPO – LCB 27:40 (16:18)

Die U16 Juniorinnen waren von Anfang an konzentriert und dominierten die Startphase mit einem deutlichen 4:0-Vorsprung. Auch beim 11:6 nach 18 Minuten deutete wenig bis nichts auf eine Aufholjagd von Spono hin. Einige Löcher zu viel in der Verteidigung sorgten dann aber doch für den Anschluss kurz vor der Pause und „nur“ zwei Treffer Differenz zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel besannen die Brühlerinnen sich wieder auf ihre Abwehrarbeit und kreierten weiter viele Torchancen. Zwischen der 40. und 52. Minute zog der LCB so von 24:22 auf 33:24 davon. Viele technische Fehler der Gegnerinnen, aber vor allem auch eine starke Larina Bühler im Tor (16 Paraden/40%-Quote) machten den Kantersieg schlussendlich perfekt. Die Freude über den ersten Saisonsieg war bei den Juniorinnen dementsprechend gross.

Erfolgreichste Torschützinnen: Dilara Rütsche, Lenka Simova (je 8), Aurora Bitzi (7).

U14: SPO – LCB 22:25 (8:12)

Mit viel Motivation gingen die jüngsten Elite-Juniorinnen des LCB in ihr Auswärtsspiel. Auf erfolgreiche Angriffe folgte in der Abwehr eine zupackende grüne Mauer, die für Spono in der Anfangsphase nur schwer zu überwinden war. Folglich führte Brühl nach zwölf Minuten mit 6:2. Dieses Polster bauten die Brühlerinnen bis zur 25. Minute sogar noch aus (11:4), ehe Nottwil doch noch verkürzen konnte. In der Pause machte das Trainerduo Altherr/Kobler dem Team klar, dass die Brühlerinnen die bessere Mannschaft auf dem Feld waren und dies in der zweiten Halbzeit erneut zeigen sollten. Gesagt – getan. Mit vielen schönen Angriffen und einer stabilen Deckung waren die St. Gallerinnen stets in Führung und verliessen den Platz nach einer ansprechenden Leistung als verdienter Sieger.

Erfolgreichste Torschützinnen: Chiara Baumann (9), Sina Buchegger (8), Nila Sieber (4).

LCB-Matchcenter auf handball.ch