(Leonie Stark) Das zweite Spiel des Brühler 1.Liga Teams gegen die SG Muothatal/Mythen Shooters fand letzten Samstag unter heimischem Dach statt. Es war eine sehr umkämpfte aber auch hitzige Partie, geprägt von mehreren 2-Minutenstrafen. Am Ende hatten wir jedoch die Nase vorne und konnten einen 29:27-Heimsieg feiern.

Mit dreifacher Unterstützung aus der zweiten Mannschaft des LC Brühls legten wir einen Energiestart hin. Eine kompakte Verteidigung ermöglichte uns einige „Steals“, die wir vorne entweder nach einem schnellen Tempogegenstoss oder überlegten Angriffsaktionen verwerten konnten. Unser 4:0-Lauf zu Beginn des Spiels bestätigt dies. Doch die Muothatalerinnen liessen sich nicht abschütteln und so gingen wir mit einem kleinen Vorsprung in die Halbzeitpause. Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel waren gefüllt mit technischen Fehlern von beiden Teams und auch der Ausgleich der Innerschweizerinnen folgte nach nur gerade mal 6 Minuten. Doch mit dem gewonnen Selbstvertrauen aus dem letzten Spiel liessen wir uns nicht beirren und spielten munter weiter. Unsere überlegene Schnelligkeit verschaffte uns vor allem in 1:1-Aktionen einen Vorsprung gegenüber den körperlich überlegenen Gegnerinnen. Die unsererseits vier zu ihrem einen versenkten Penalty trugen ebenfalls zum Erfolg bei. Mit dem 28:25 in der 59. Spielminuten machten wir schlussendlich den Deckel drauf und verliessen den Platz mit einem Siegeslächeln.

Das Future-Team spielt unter folgendem Nachwuchspatronat: