(tp) Nun war es soweit, das neue Damen 5 konnte den ersten Ernstkampf der Saison bestreiten. Die Vorzeichen waren nicht ganz so gut. Wir sind ein zusammengewürfeltes Team, das sich erst noch finden muss. Doch diese Voraussetzungen haben uns nicht abgeschreckt und wir sind frohen Mutes um 8:30 Uhr in das erste Spiel gegen unser Damen 4 gestartet. Es zeigte sich schnell, dass unser Gegner schon um einiges eingespielter sind als wir. Doch wir konnten phasenweise zeigen, dass auch wir immer wieder das Runde ins Eckige bringen. Leider war das Damen 4 aber konsequenter im Abschluss, hat sich noch mehr getraut und damit das Spiel dann auch für sich gewonnen.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen gegen den HC Amriswil. Auch in diesem Spiel zeigte sich unsere Abschlussschwäche woran wir in den kommenden Trainings hart arbeiten werden. Die Verteidigung funktionierte schon sehr gut. Die Amriswilerinnen profitierten einfach von unseren weggeworfenen Bällen und kamen somit zu einigen Konterchancen, die sie grösstenteils nutzten. Somit mussten wir auch das zweite Spiel verloren geben.

Gestärkt durch ein leckeres Mittagessen gingen wir motiviert in die dritte Partie gegen den TV Herisau. Dies war definitiv unser bestes Spiel. Wir hatten die Herisauerinnen in der Abwehr im Griff und konnten selber einige schön herausgespielte Tore erzielen. Leider reichte es aber auch in diesem Spiel nicht zum ersehnten Punktegewinn.

Nun hiess es für uns noch zwei Mal Vollgas geben. Die letzten Spiele sind schnell erzählt. Gegen Uznach passte Vorne und Hinten nicht viel zusammen und gegen Schaffhausen war die Müdigkeit schon sehr stark bemerkbar. Damit konnten wir leider kein Spiel am Regio Cup gewinnen…

Für uns heisst dies aber nicht den Kopf in den Sand zu stecken sondern umso mehr an uns zu arbeiten, damit es zum ersten Saisonspiel vom 6.9. um 19:15 Uhr in der Kreuzbleiche gegen unser Damen 4 viel besser wird. Wir geben nicht auf, werden noch enger zusammenwachsen und unser Bestes geben.

Auf gehts Damen! Hopp LCB5!

LCB5 2014 (2)