Doppelte Ehre für den LC Brühl Handball: Mit Malin Altherr und Kathryn Fudge sind gleich zwei Brühlerinnen für den St. Galler Sportpreis 2021 nominiert. Bis zum 15. August können alle Fans und Freunde mit ihren Stimmen mithelfen, dass Fuggy und Malin sich gegen ihre männlichen Konkurrenten durchsetzen.

Die vier Partnerorganisationen Panathlon-Club St. Gallen, IG Sport Stadt St. Gallen, Stadt St. Gallen Sport und Swiss Volunteers führen gemeinsam den Event Sankt Galler Sport Preis durch. Bei der Auszeichnung „Beste/r Sportler/in“ und „Beste/r Nachwuchssportler/in“ zählen nebst den Stimmen des Wahlgremiums auch die Votings der Fans.

Und damit sind alle Fans, Freunde und Sympathisanten des LCB gefragt: Hier klicken und mit eurer Stimme Malin und Fuggy zum Sieg verhelfen. Achtung: Die Stimme ist erst gültig, wenn man die Bestätigungsmail im Posteingang anklickt!

Ideell und finanziell unterstützt wird der Anlass durch die vier Hauptsponsoren Helvetia Versicherungen, well come FIT AG, acrevis Bank AG und St. Galler Stadtwerke. Der feierliche Event zum 11. St. Galler Sportpreis findet am 6. September im Pfalzkeller in St. Gallen statt.

Die Nominierten 2021
Beste/r Sportler/in: Kathryn Fudge (LC Brühl Handball), Dominic Lobalu (LC Brühl), Lukas Görtler (FC St. Gallen 1879).

Beste/r Nachwuchssportler/in: Malin Altherr (LC Brühl Handball), Florin Parfuss (TRI-Club Bodensee), Leonidas Stergiou (FC St. Gallen 1879).

Weitere Informationen zum St. Galler Sportpreis gibt es hier.

Bilder: Felix Walker, Leo Bösinger