(pb) Nach der erfolgreichen Partie gegen GC Amicitia Zürich triff die Brühler SPL am Mittwoch bereits auf den nächsten Gegner. Um 19:30 Uhr treffen die St. Gallerinnen in der heimischen Kreuzbleiche auf den DHB Rotweiss Thun.

Mit Thun treffen die Brühlerinnen auf einen hartnäckigen Gegner, der zurzeit den vierten Tabellenrang belegt. Die Thunerinnen konnten sich am letzten Spieltag gegen den HV Herzogenbuchsee mit 29:24 durchsetzen und sich die ersten Punkte im Jahr 2020 gutschreiben lassen. An diesen Punktegewinn wollen die Thunerinnen vermutlich anschliessen, weshalb sich die St. Galler SPL auf eine umkämpfte und ausgeglichene Partie einstellt.

Dabei will die Equipe um Trainergespann Erdin/Kuzo mit dem gewohnt hohen Tempo aufspielen und in Angriff wie auch Verteidigung mit grosser Konsequenz antreten. Gleichzeitig soll die Fehlerquote tief gehalten werden, damit die Brühlerinnen die zwei Punkte in St. Gallen behalten können.

Dabei freuen sich die Brühlerinnen über zahlreiche Fans und Unterstützung. Hopp Brühl!