(Patrizia Brunner) Am kommenden Samstag treffen die Brühlerinnen auswärts auf den DHB Rotweiss Thun. Anpfiff ist um 17:00 Uhr in der Thuner Gotthelf-Halle.

Den Thunerinnen war die Wiederaufnahme des Meisterschaftsbetriebs im neuen Jahr nicht wie gewünscht geglückt. Gegen Den LK Zug resultierte für die Berner Oberländerinnen eine 30:22-Niederlage. Überraschenderweise mussten die Thunerinnen auch gegen den HV Herzogenbuchsee Punkte lassen und sich mit 23:24 geschlagen geben. Es dürfte der Thuner Mannschaft am kommenden Samstag deshalb nach einem Punktegewinn sein.

Die Brühlerinnen ihrerseits konnten in der vergangenen Cuppartie gegen Yellow und dem Meisterschaftsspiel gegen GC Amicitia Zürich ebenfalls nicht ganz das volle Leistungspotenzial abrufen. Deshalb ist es für die St. Gallerinnen umso wichtiger, am Samstag von Beginn weg mit voller Konzentration, Teamgeist und Kampfwille auf dem Platz zu sein. Wie immer wollen die Brühlerinnen mit einer kompakten Verteidigung und einem temporeichen Angriffsspiel punkten. Hopp Brühl!