Am kommenden Sonntag steht für die Brühler SPL1 das erste Meisterschaftsspiel gegen den HV Herzogenbuchsee auf dem Programm. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Mittelholz-Halle in Herzogenbuchsee.

Nachdem die St. Gallerinnen im Supercup eine äusserst knappe und ärgerliche Niederlage gegen Spono Eagles einstecken mussten, liegt nun der Fokus auf der ersten Partie der Meisterschaft. Dabei treffen die Ostschweizerinnen auf den HV Herzogenbuchsee und gehen als Favorit in das Aufeinandertreffen. Das Kader der Buchsnerinnen besteht aus zahlreichen jungen Spielerinnen, trotzdem will die Brühler Equipe ihre Gegnerinnen auf keinen Fall unterschätzen.

Das Team von Nico Andersson will deshalb mit hoher Konzentration und Teamgeist am Sonntag aufspielen. Zudem wollen die St. Gallerinnen ihr Abwehrspiel im Vergleich zur Supercup-Partie verbessern und im Angriff temporeich agieren.

Dabei freuen sich die St. Gallerinnen über zahlreiche Fans und Unterstützung. Hopp Brühl!

Hier geht’s zum Corona-Schutzkonzept des HV Herzogenbuchsee.