(shv) Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) hat die auf den 15. März in Gümligen bei Bern angesetzten Cupfinals aufgrund des geltenden Veranstaltungsverbots verschoben. Der Ersatztermin wird zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.

Von der Verschiebung betroffen sind alle vier am 15. März angesetzten Cupfinals (Frauen, Männer, Juniorinnen, Junioren) sowie auch der Kinderhandball-Event «Touch the Stars». Die für den Event erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Sobald ein neues Datum festgesetzt ist, wird über die weiteren Optionen und Vorverkaufsbedingungen informiert. Für die Cupfinals wurden im Vorverkauf rund 1’700 Tickets abgesetzt.
Der SHV setzt alles daran, den Cupfinal-Event in der geplanten Form durchzuführen. Über den Ersatztermin wird informiert, sobald eine Planungssicherheit besteht. Dazu muss der Bundesratsbeschluss bezüglich einer möglichen Verlängerung oder Aufhebung des Veranstaltungsverbots abgewartet werden.

Der Meisterschaftsbetrieb im Schweizer Handball wird in allen Ligen planmässig weitergeführt. Es gelten in jedem Fall die Vorschriften des BAG und der Kantone. Auswirkungen, wie beispielsweise Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit, werden auf der Website des SHV gesammelt und kommuniziert.

Weitere Informationen finden sich HIER.