(Katarina Kaiser) Vergangenen Samstagabend traf die zweite Equipe des LC Brühl auswärts auf den BSV Stans. Der LC Brühl musste eine enttäuschende 31:24-Niederlage einstecken.

Der Start der Partie verlief recht ausgeglichen und es gab einen ständigen Führungswechsel. In der 21. Minute lagen dann die Stanserinnen vier Tore vorne. Durch eine gute Leistung von St. Gallens Torhüterin Harmon konnten die Brühlerinnen zu einem Halbzeitstand von 13:12 aufholen. Jedoch waren die Spielerinnen des Trainergespanns Monika Simova und Beata Kulcsar nicht zufrieden mit ihrer Leistung. Die Ostschweizerinnen nahmen sich für die zweite Halbzeit vor, mit mehr Aggressivität und Kampfbereitschaft in der Verteidigung zu agieren und ein schnelleres Spiel nach vorne durchzuziehen.

Nach dem Seitenwechsel ging es anfangs ähnlich weiter bis zur 35. Minute, als der BSV Stans seinen Vorsprung vergrösserte. Die St. Gallerinnen konnten ihre Ziele für die zweite Halbzeit nicht umsetzen, denn das Team leistete sich eindeutig zu viele technische Fehler und Fehlwürfe. Auch die Verteidigung stand zu wenig kompakt und liess die nötige Aggressivität und Härte vermissen. Der LC Brühl musste sich mit einem Endstand von 31:24 geschlagen geben. Nächste Woche geht es für die zweite Equipe weiter, denn dann treffen die Brühlerinnen im Cupspiel gegen die Spono Eagles II. Es gilt, dass Spiel gegen Stans abzuhaken und wieder die bisherigen Leistungen zu erbringen.

BSV Stans – LC Brühl 31:24 (13:12)
Stans Eichli – 283 Zuschauer – Beat Süess / Pirmin Baggenstos

Strafen: keine 2 Minuten gegen BSV Stans, zwei mal 2 Minuten gegen LC Brühl II.

BSV Stans: Schoch (9 Paraden) / Hofstetter (1 Parade) / Kaiser; Rossi (4), Schiffmann (5), Lussi (4), Kretz, Olesen (6), Kuster (2), Loretz (2), Fellmann (8), Inderbitzin, Bühler

LC Brühl: Harmon (13 Paraden) / Barozzino; Ackermann (2), Brunner (9), Bürgi (2), Gambino (1), Kaiser (7/2), Phuong, Schnider (2), Schwizer, Zbinden (1).