(Corina Bürgi) Am Samstag, 15. August 2020, spielte die zweite Mannschaft des LC Brühl die erste Runde im Schweizer Cup gegen die PSG Lyss aus der Drittliga auswärts im Sportzentrum Lyss Grien. Die Brühlerinnen konnten das Duell mit einem 37:11 (16:6) klar für sich entscheiden. Trotzdem ist Verbesserungspotenzial in der Abwehr und bei der Chancenauswertung im Abschluss vorhanden.

Nach einem sensationellen Cup in der letztjährigen Saison qualifizierte sich die Mannschaft um Trainerinnengespann Monika Simova / Beata Kulcsar für den Cup-Final, der leider aufgrund des Corona-Virus nicht durchgeführt werden konnte. Trotz riesiger Enttäuschung blicken die Spielerinnen nun der kommenden Saison entgegen und trugen bereits die erste Cuprunde auswärts gegen den Drittligisten PSG Lyss aus. Die Spielerinnen absolvierten damit ihr erstes wichtiges Spiel in dieser Saison. Damit wurde ein Massstab gesetzt, um zu sehen, was bereits gut klappt und woran noch gearbeitet werden muss.

Der Start seitens der St. Gallerinnen war etwas verhalten. Nach einer schnellen drei-Tore-Führung kam der Spielfluss der Ostschweizerinnen etwas ins Stocken. Die Gastgeberinnen durchbrachen mit ihren Drehtäuschungen und Kreisanspielen immer wieder die st. gallische Verteidigung. Es wurden gleich einige Strafen gegen den LC Brühl ausgesprochen, weshalb die Spielerinnen für kurze Zeit zu viert verteidigen mussten. Die offensive gegnerische Deckung störte das Spiel der Gäste und im Abschluss der Brühlerinnen fehlte teilweise die letzte Konsequenz, um den Ball im Netz zu versenken. So stand es zur Halbzeit nur gerade 16:6 für die Gäste.

Konzentriert startete die zweite Halbzeit der Partie. Vermehrt konnten die Brühlerinnen erfolgreiche Konter verbuchen und mit dem gewohnt schnellen Spiel überzeugen. Die Ostschweizerinnen bauten die Führung weiter aus. Das Zusammenspiel in der Deckung funktionierte besser und so stand es zum Schluss 37:11 für die St. Gallerinnen. Die Spielerinnen nehmen die Erkenntnisse aus diesem ersten Cup-Spiel mit und wollen das gleich im Trainingsspiel am nächsten Wochenende zeigen. Kommenden Sonntag-Abend misst sich die SPL2 dann an Yellow Winterthur aus der Erstliga.

PSG Lyss – LC Brühl 11:37 (6:16)
Sportzentrum Lyss Grien – 150 Zuschauer –Zwahlen Fritz / Schwendemann Bruno
Strafen: einmal 2 Minuten gegen Heimteam, fünf mal 2 Minuten gegen LC Brühl.
PSG Lyss: Vogel (11 Paraden) / Zwahlen (0 Paraden); Ammeter (1), Andres (1), Benke (1), Christen, Franz (3), Schaller (3), Sutter, Vicha (1), Weber (1).
LC Brühl: Meyer (6 Paraden) / Schildknecht (9 Paraden); Ackermann, Bürgi (5), Diethelm (7/1), Gambino (1), Hamiti (4), Schnider (1), Schwizer, Simova (11/2), Stark (4), Steiner (4).