(Mirjam Ackermann) Am kommenden Samstag trifft die zweite Mannschaft des LC Brühl auf die Damen der PSG Lyss. Anpfiff ist bereits um 16.00 Uhr in der Sporthalle Grien in Lyss.

Nach einer langen Handballpause aufgrund der aktuellen Weltgeschehnisse findet nun das erste Spiel der zweiten Brühler Equipe statt. Im Cupspiel stehen sich die erste Damenmannschaft des PSG Lyss (3.Liga) und die SPL2 des LC Brühl gegenüber.

Die Mannschaft um Trainergespann Simova/Kulcsar will dafür alle Kräfte mobilisieren. Mit einem relativ kleinen Kader von übersichtlichen 14 Spielerinnen dürfen sich keine Verletzungen häufen. Wie gut das Zusammenspiel der Ostschweizerinnen nach dieser kurzen Vorbereitungszeit bereits ist, wird sich in diesem ersten Ernstkampf zeigen.

In der Pausenzeit konnte jede Spielerin an sich arbeiten und ihre Kräfte sammeln. Bereits in der ersten Phase der Vorbereitung zeigte sich dies und die Trainingseinheiten konnten gut gefüllt genutzt werden. Die St. Gallerinnen konnten durch ein Kontaktverbot aufgrund der Pandemie auch individuell technisch an sich arbeiten, dies zeigte sich bereits in den ersten Einheiten.
Nun sind die Brühlerinnen heiß auf einen guten Start in die Saison. Am Ende wird das Team mit der meisten Kampfbereitschaft und dem kühleren Köpfchen das Spiel für sich entscheiden können. Die Damen der PSG Lyss konnten die Saison auf einem angenehmen dritten Tabellenplatz beenden, auch die zweite Mannschaft des LC Brühl verblieb auf dem dritten Tabellenplatz.

Ebenso erfreut sich die Brühler SPL2 einer neuen Spielerin zwischen den Pfosten, Chantal Meyer wechselte vom HC Goldach-Rorschach zum LC Brühl und wird sich am kommenden Samstag hoffentlich beweisen können.