(Noemi Diethelm) Am Mittwochabend wurde die zweite Runde des Schweizer Cups auswärts gegen die Tabellenführerinnen der Erstliga, Yellow Winterthur II, ausgetragen. Mit einem Endstand von 19:27 qualifizierte sich die zweite Brühler Equipe für das anstehende 1/8- Finale.

Da die beiden Teams sich bereits in der Vorbereitungsphase in einem Testspiel gegenüberstanden, waren sich die Ostschweizerinnen bewusst, dass sie ein hartes Spiel, gegen eine Mannschaft mit unglaublich viel Kampfgeist, vor sich hatten. Das Spiel startete auf Seiten der Brühlerinnen nicht wie erwünscht. Die Deckung war weder kompakt noch organisiert, was schon wenige Sekunden nach Spielbeginn zu einem 7m Tor durch Sara Kratz führte. Nach 4 Minuten beendete Katarina Simova die Pechsträhne und warf das erste Tor für die zweite Brühler Mannschaft. Nun konnte sich die Mannschaft um Trainergespann Simova/Kulcsar mittels guter Penalty Ausbeutung sowie konzentriertem Tempospiel, welches zu Lücken in der gegnerischen Verteidigung führte, eine vier Tore Führung erarbeiten. Bis zur Halbzeit konnten die St. Gallerinnen den Vorsprung verteidigen, jedoch nicht erweitern.

Trainerin Monika Simova ermahnte die Brühlerinnen in der Halbzeit, denn Spielfluss der Winterthurerinnen früher und konsequenter zu unterbrechen. Gesagt, getan. Nach der Pause startete die zweite Brühler Mannschaft mit einer äusserts kompakten und aggressiven Verteidigung ins Spiel, auch die Torfau Chantal Meyer trug ihren Teil dazu bei. Vorne schlichen sich jedoch zahlreiche Technische Fehler ein, was die Vorsprungs Erweiterung der Brüherinnen zunichtemachte. Erst in der 55. Spielminute konnte, trotz Unterzahlspiel auf Seiten der St.Gallerinnen, Gegenstossmöglichkeiten genutzt werden.

Schlussendlich kann sich die zweite Mannschaft über eine gewonnene zweite Runde im Schweizer Cup mit einem Endstand von 19:27 freuen.

Yellow Winterthur II – LC Brühl II 19:27 (10:14)
Winterthur Eulach 2 – 35 Zuschauer – Schneider Marco / Dilber Miroslav

Strafen: Drei mal 2 Minuten gegen Yellow Winterthur II, zweimal 2 Minuten gegen LC Brühl II.

Yellow Winterthur II: Mattes (10 Paraden) / Fischbacher (5 Paraden); Adler, Bühlmann, Meile, Gwerder (3), Kellerhals (3), Starczan (3), Lehmann (2), Wechsler, Schulz (4) , Manser, Kratz (2/2), Makar (2).

LC Brühl II: Meyer (8 Paraden) / Schildknecht (2 Paraden); Steiner (2), Diethelm (4/2), Simova (9/4), Gambino, Bürgi (2), Schwizer (1), Hamiti, Mosimann (1), Ackermann (3), Brunner (5) .