(Corina Bürgi) Zum zweiten Meisterschaftsspiel des LC Brühl II ging es für die St. Gallerinnen ins Baselbiet zur HSG Leimental. Dank einer Konzentrationssteigerung im zweiten Durchgang sicherten sich die Brühlerinnen mit 36:31 (16:18) den Sieg.

Spielverlauf

Der Start glückte den Gästen. Schnell konnten sie sich mit drei, vier Toren absetzen und den Vorsprung bis Mitte der ersten Halbzeit auch halten. Auf beiden Seiten schlichen sich einige Passungenauigkeiten ein, trotzdem war das Tempo hoch. Die St. Gallerinnen liessen in der Deckung etwas nach, was die Baslerinnen auszunutzen wussten. In der 18. Spielminute folgte der Ausgleichstreffer. Der LC Brühl und die HSG Leimental wechselten sich in der Folge kurz mehrmals mit der Führung ab, bis es dem Heimteam gelang, einen 2-Tore-Vorsprung mit in die Pause zu nehmen (18:16)

Das Trainerinnengespann Monika Simova und Beata Kulcsar war sich einig: Die Defensive muss kompakter stehen und es sollte gemeinsam als Einheit agiert werden, um die Gastgeberinnen zu bremsen. Offensiv sollten die Konter schneller und über die Mitte ausgelöst werden. Gesagt, getan.

Die Deckung stand besser und die Gegenstösse wurden wie gewünscht umgesetzt, auch wenn dort noch mehr drin gelegen wäre. In einer Überzahlphase gelangen dem LC Brühl gleich zwei Treffer ins leere Tor und die St. Gallerinnen konnten sich so in der 40. Minute wieder etwas absetzen. Fünf Minuten vor Schlusspfiff führten die Brühlerinnen mit sechs Toren und auch eine Unterzahl in der Schlussphase konnte den Sieg nicht mehr gefährden. Der LC Brühl entschied die umkämpfte Partie schlussendlich verdient 36:31 für sich.

Schlüsselspielerinnen

Yara Mosimann (Bild) zeigte beim Auswärtsspiel eine fabelhafte Leistung. Mit ihren 16 Treffern (davon 6 Penaltys) war sie massgeblich für den Erfolg der Brühlerinnen verantwortlich. Ebenfalls stark:  Lara Schwizer mit 7 Treffern aus ebenso vielen Versuchen und die eingewechselte U18-Torhüterin Joelle Stark mit ihrer 50%-Quote.

So geht es weiter

In der kommenden Woche bereiten sich die St. Gallerinnen auf den Match vom 18. September gegen die Spono Eagles vor. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr in der Kirchmatte in Nottwil.