Am kommenden Mittwoch empfangen die Brühlerinnen das Team des DHB Rotweiss Thun. Aufgrund des Coronavirus wird die Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Anspiel ist um 19:30 Uhr in der St. Galler Kreuzbleiche.

Nach dem Sieg am vergangenen Sonntag gegen die Spono Eagles und der Festigung des ersten Tabellenranges wollen die Brühlerinnen natürlich weiter auf dieser Erfolgswelle reiten. Mit Thun treffen sie dabei auf einen Gegner, der alles andere als wunschgemäss in die Finalrunde gestartet war. Die Thuner Equipe spielte in den vergangenen Spielen gegen Spono, Zug oder auch Brühl stark auf, musste sich aber letztendlich meistens knapp geschlagen geben.

Deshalb dürfte es den Berner Oberländerinnen nach einem Erfolgserlebnis sein, weshalb sich die Brühler Mannschaft auf eine ausgeglichene und harte Partie einstellt. Dabei wollen die St. Gallerinnen wie schon in den vergangenen Meisterschaftsspielen mit einer starken Verteidigung die Basis legen. So wollen die Ostschweizerinnen das gegnerische Team zu Fehlern zwingen und diese für schnelle Konter nutzen.

Das Spiel wird aufgrund der verschärften Richtlinien bezüglich des Coronavirus ohne Zuschauer ausgetragen. Brühler Fans haben aber die Möglichkeit, das Spiel auf handballtv.ch mitzuverfolgen. Hopp Brühl!