Am vergangenen Samstag empfing die Brühler SPL im Spitzenspiel des Erst- und Zweitplatzierten die Spono Eagles. Dank einer geschlossenen Teamleistung gewannen die St. Gallerinnen mit 32:26 und distanzieren sich auf dem ersten Tabellenrang.

Nach einer turbulenten Woche, in der Cheftrainer Rolf Erdin auf eigenen Wunsch per sofort von seinem Traineramt zurückgetreten war, galt es für die Brühler SPL noch enger zusammenzustehen. Um im Spitzenspiel zu punkten, war nun eine geschlossene Mannschaftsleistung gefragt. Von der Trainerbank aus unterstützt durch Andriy Kuzo und Teammanagerin Laura Freivogel traten die St. Gallerinnen ab der ersten Minute mit einer starke Präsenz auf das Spielfeld. Grosse Aggressivität, gutes Zusammenspiel und hohes Tempo prägten das Spiel der Heimequipe. Allerdings agierte auch Spono, wie nicht anders zu erwarten gewesen war, sehr kompakt und aggressiv und so stand es nach zehn Minuten 4:4-Unentschieden. Im Anschluss waren es aber die Brühlerinnen, die etwas schneller und aggressiver handelten: Dank schneller zweiter Welle erzielte die Brühler SPL vermehrt Tore und konnte sich in der Defense auf Torfrau Sladana Dokovic verlassen, die ihre Equipe mit elf Paraden im Rennen hielt. Zur Halbzeitpause führten die St. Gallerinnen mit 15:11.

Nach dem Seitenwechsel konnte der LC Brühl diese Führung kontinuierlich ausbauen und zwang Sponos Trainergespann beim Stand von 20:12 zu einem Team Time-Out. Dieses zeigte nur bedingt Wirkung, im Folgenden schlichen sich bei beiden Teams vermehrt Fehlwürfe und technische Fehler ins Spiel, dies änderte aber nichts an der St. Galler Führung. Knapp zehn Minuten vor Spielschluss erzielten die Eagles drei Treffer in Folge und kamen noch einmal auf 27:21 heran. Die Brühler Equipe liess sich davon aber nicht beirren und zog ihr Spiel konstant durch. Angeführt von Fabienne Tomasini mit sechs und Kerstin Kündig mit neun Treffern legte die St. Galler Mannschaft einen überzeugenden Auftritt aufs Parkett und siegte schlussendlich verdient mit 32:26.

Damit sichert sich die Brühler SPL ihren ersten Tabellenplatz und distanziert die Zweitplatzierten Spono Eagles um vier Punkte.

LC Brühl Handball – Spono Eagles 32:26 (15:11)
St. Gallen Kreuzbleiche – 300 Zuschauer – Capoccia Andreas / Jucker Beat

Strafen:
Zwei mal 2 Minuten gegen Brühl, vier mal 2 Minuten gegen Spono.

LC Brühl: F. Schlachter (3 Paraden) / Dokovic (11 Paraden); Albrecht, M. Altherr (1), Fudge (3), Hostettler, Kündig (9/4), Olsovska, Özcelik (4), Pavic (4), Schmid, Schmitt (5), Stacher, Tomasini (6).

Spono Nottwil: Ukaj (3 Paraden) / Troxler (8 Paraden); Schardt, Irman (4), Matter (1), Hodel, Amrein (2), Calchini (5), Decurtins (6/4), Muff (1), Wyder (5), Stähelin (1), Kashani (1).