Am dritten Tag des Camp stand am Morgen eine Trainingseinheit auf dem Programm. Gestärkt nach dem Mittagessen ging es dann mit einem speziellen Programmpunkt weiter: Boot Camp. Unter der Leitung von Tony absolvierten die Spielerinnen einen Parcour, in dem sie gegeneinander antreten mussten.

Der letzte Tag war wiederum gespickt mit viel Handball. Nach dem Mittagessen fand die Rangverkündigung der Challenge statt, an denen sich die Spielerinnen in den Trainingspausen immer wieder versucht hatten.

So gingen nach der letzten Trainingseinheit am Nachmittag müde, aber zufriedene Spielerinnen nach Hause. Auch wenn das Camp nicht so wie üblich stattfinden konnte, war es doch eine gelungene Sache. An dieser Stelle allen ein riesiges Dankeschön für den Einsatz, sei es an vorderster Front oder im Hintergrund.

Herzlichen Dank auch an unsere Sponsoren McDonalds, Valiant, Café Gschwend, Migros, St.Galler Stadtwerke und die Mobiliar.