(Clara & Anna) Um 14:00 Uhr starteten wir pünktlich das Spiel in Zug. Obwohl wir etwas Verspätung aufgrund des Staus auf der Autobahn hatten, spielten wir voller Elan. In den ersten paar Minuten liessen wir uns etwas von der Torhüterin verunsichern, da sie sehr gut war. Deshalb erzielten wir erst in der sechsten Minute unser erstes Tor. Diesen Rückstand holten wir aber wieder auf. Kurz darauf liessen wir bis zur Pause etwas nach. Dies nutzte der Gegner aus. Daher lagen wir zur Pause im Rückstand.

In den ersten fünf Spielminuten der zweiten Halbzeit holten wir wieder auf, der Rückstand auf den LK Zug wurde immer kleiner. Der Trainer der Gegner merkte das und wollte uns einen Strich durch die Rechnung ziehen. Er reichte ein Teamtimeout ein. Als weiter gespielt wurde, waren wir nicht mehr in unserem Spielfluss. Dies zog sich dann die letzten zehn Minuten bis zum Schluss durch. Der LK Zug konnte den Vorsprung wieder ausbauen. Deshalb ist das Endresultat mit 33:24 für Zug nicht so gut ausgefallen, aber es ist noch nichts verloren.

Trotz der Niederlage freuen wir uns auf das Rückspiel und geben unser Bestes.

Die U14 Elite spielt unter den folgenden Nachwuchspatronaten: