Die U16 Elite hat seit der Corona-Zwangspause drei Spiele absolviert. Daraus resultierten zwei Punkte.

Im ersten Spiel nach dem Meisterschaftsunterbruch trafen wir auswärts auf die Spono Eagles aus Nottwil. Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen. Es konnte sich kein Team richtig absetzen. In der Verteidigung standen wir sehr gut und konnten viele technische Fehler provozieren. Im Angriff scheiterten wir aber zu oft an den gegnerischen Torhüterinnen. Zur Pause lagen wir dadurch mit 11:14 zurück. Diesen Drei-Tore-Rückstand galt es in der zweiten Hälfte wettzumachen. Durch unkonzentrierte Abschlüsse, konnte Spono den Vorsprung auf sechs Tore ausbauen. Uns war bewusst, dass wir jetzt eine Aufholjagd starten müssen. Diese gelang uns und wir kamen bis auf zwei Tore heran. Ab der 50. Minute gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wir konnten mehrmals ausgleichen und sogar in Führung gehen. Leider mit dem schlechteren Ende für uns. Wir verloren unser erstes Spiel 25:26, weil wir zu oft vor dem gegnerischen Tor scheiterten.

Unser erstes Heimspiel fand in der Kreuzbleiche statt. Diesmal hiess der Gegner LK Zug. Das Spiel war in den ersten zwanzig Minuten sehr ausgeglichen. Jedoch fehlte uns in der Deckung die Aggressivität und der Wille im Umschaltspiel. Kurz vor Pause fielen wir in eine schwächere Phase, weswegen wir mit einem vier Tore Rückstand in die Pause gingen. In Halbzeit 2 konnten wir uns in der Verteidigung nicht steigern. Wir agierten nicht mehr als Team und griffen mit zu wenig Druck und Tempo an. Somit wurde der Rückstand immer grösser. Am Ende gewann Zug verdient mit 36:24.

Am Samstag, 1. Mai kämpften wir zuhause gegen GC Amicitia Zürich um den ersten Sieg in der Finalrunde. Wir starteten sehr gut ins Spiel. Nach 15 Minuten führten wir bereits mit 9:1. Wir konnten viele Bälle in der Abwehr gewinnen und einen grossen Vorsprung herausspielen, weil das Angriffsspiel effizient gestaltet wurde. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit spielten wir weniger konzentriert, konnten aber dennoch mit einer 17:9 Führung in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte haben wir nachgelassen, spielten aber trotzdem schöne Tore heraus und kämpften als Team. Schlussendlich konnten wir unseren ersten Sieg mit 30:23 einfahren.

Die U16 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat: