(Elsa) Es war ein wichtiger Match für uns und das wussten wir. Wir durften es nicht auf die leichte Schulter nehmen, nur weil wir letzte Woche gegen sie gewonnen haben.

Da Spiel fing sehr gut an, wir waren meistens mit ein bis zwei Tore im Vorsprung bis zur Halbzeit. Nachher lief es auch gut, wir haben gekämpft, nur war der Gegner nun immer ein bis zwei Tore vor. Wir konnten dies aber immer wieder aufholen. In der Halle war es schwer, uns voll auf das Spiel zu konzentrieren, da die gegnerischen Fans die ganze Zeit Wyland angefeuert haben. Wir haben uns aber nicht einschüchtern lassen.

Am Ende haben sie mit einem Tor gewonnen und wir waren enttäuscht. Unsere Trainerinnen haben uns aber aufgemuntert und uns gesagt, dass wir trotzdem aufgestiegen sind, da wir unser Heimspiel mit 5 Toren Unterschied gewonnen haben.

Wir haben uns riesig gefreut und haben gejubelt. So sind wir mit einem Lächeln nach Hause gefahren!