(MS) Das U18 Promotion-Team des LC Brühl ist im Viertelfinale des Regio-Cups gescheitert. Trotz eines starken Starts in die Partie und einer 6-Tore-Führung nach 15 Minuten (8:2), mussten sich die St. Gallerinnen auswärts dem KTV Wil Kathi mit 25:28 (12:12) geschlagen geben.

Spielerin Sina Engel zur Partie: „Wir wollten in der Verteidigung stabil stehen und mutig unsere Torchancen nutzen. Das gelang am Anfang super, aber bis zur Pause war Wil wieder dran. Wir kamen mit neuer Motivation und Entschlossenheit zurück und vor allem Larissa Wohlgensinger erzielte Tor um Tor für uns. Am Ende reichte es aber leider nicht ganz, vermutlich auch, weil uns kurzfristig zwei Spielerinnen ausgefallen waren.“

Ein Trostpflaster gab es immerhin: Erstmals konnten sich die Brühlerinnen in ihren neuen Einlaufshirts erwärmen, die vom Pfister Möbelhaus gesponsert wurden.