(Anita & Sofia) Die U18 Elite bestritt in den vergangenen Wochen drei Spiele gegen GC Amicitia, HV Herzogenbuchsee und die Spono Eagles. Aus den drei Spielen resultierten nach einem Sieg und zwei Niederlagen zwei Punkte.

Nachdem wir die Weihnachtspause auf dem letzten Tabellenplatz verbringen mussten, begann gegen GC Amicitia Zürich die Rückrunde. Und wir startet super ins Spiel. Unsere Abwehr stand und im Angriff waren wir sehr variabel. Wir konnten uns so einen Vorsprung von 6 Toren erarbeiten und in der Pause stand es 19:13 für uns. Auch nach der Pause waren wir das klar stärkere Team. Uns gelang so ziemlich alles. An diesem Tag waren wir das klar bessere Team und mit Claire (10 Tore), Yara (12 Tore) sowie Joelle (50%) im Tor hatten wir drei Spielerinnen, welche sich im hervorragenden Kollektiv noch speziell auszeichnen konnten. Unser Wille die zwei Punkte zu holen war stark und das Selbstvertrauen riesig. Es war ein herrliches Spiel mit einem Sieg der uns gut tat.

Mit diesem neu gewonnenen Selbstvertrauen reisten wir nach Herzogenbuchsee. Der Start ins Spiel glückte uns einigermassen und wir konnten den Spielstand lange ausgeglichen gestalten. Schliesslich mussten wir die Gastgeber aber bis zur Pause auf 5 Tore davonziehen lassen (16:11). Unsere Schwächephase dauerte auch zu Beginn der zweiten Hälfte an. Buchsi konnte den Vorsprung auf zwischenzeitlich 9 Tore ausbauen. Aber wir waren nicht hierher gekommen, um die zwei Punkte kampflos dem Gegner zu überlassen. Wir steigerten uns wieder und mit einer agressiveren Deckung und konzentrierten Abschlüssen gelang es uns nochmals auf zwei Tore zu verkürzen. Schliesslich reichte aber die Zeit nicht mehr und wir verloren mit 30:28.

Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung hatten wir im folgendem Spiel gegen Spono Eagles in der Oberzilhalle. Pünktlich starteten wir um 14:15 in die erste Halbzeit. Leider gelang uns der Start ins Spiel nicht besonders, sodass wir ziemlich
schnell mit fünf Toren hinten lagen. Trotz dem verschlafenen Start rissen wir uns zusammen und konnten mit einer verbesserten Verteidigung den Rückstand bis zur Pause auf 5 Tore verkleinern ( 11:16). Mit viel Wille starteten wir in die zweite Halbzeit. Spono nutzte jeden unserer Fehler zu einem Tempogegenstoss aus und überrumpelte uns, was sehr ärgerlich war. Wir gaben aber nicht auf und kämpften weiter. Leider reichte uns dieser Kampfgeist nicht zum Sieg und wir verloren die Partie letztendlich sehr deutlich mit 15 Toren. (25:40)

Die U18 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat: